Loading...

Was der »Stearn« mag
und was ihm nicht gut bekommt

Viele vermuten, dass Weihnachtssterne nur etwas für Menschen mit grünem Daumen sind. Überraschenderweise sind sie aber recht pflegeleicht. Wenn Sie einige Tipps beachten, wird Ihnen das der Weihnachtsstern mit langer Blütezeit danken. Die Südtiroler Weihnachtssterne sind sehr robust. Sie benötigen nur den passenden Standort und das richtige Maß an Wasser – viel mehr brauchen sie nicht, um prächtig zu gedeihen.

Der richtige Standort
Der richtige Standort


Der Stern mag einen hellen Standort. Zu starke Sonneneinstrahlung und Zugluft bekommt ihm nicht. Tipp: vermeiden Sie die unmittelbare Nähe zu Obst und Gemüse, ansonsten verwelken die schönen Blätter schneller.

Wie oft gießen?


Weniger ist mehr: Gießen Sie Ihren Weihnachtsstern erst, wenn die Erde fast ausgetrocknet ist. Tipp: Geben Sie dem Gießwasser einmal im Monat ein wenig Flüssigdünger bei. Überschüssiges Wasser immer abgießen, um Staunässe zu vermeiden.

Wie oft gießen?
Was Sie vermeiden sollten:
Was Sie vermeiden sollten:


Wenn Sie Zugluft, Staunässe, Austrocknen und Temperaturschocks verhindern, bleiben die Weihnachtssterne bis weit ins neue Jahr strahlend schön.

Achten Sie auf das »Stearn«-Gütesiegel


Wenn Sie bereits beim Kauf der Pflanze auf hohe Qualität achten, werden Sie sich lange an den bunten Blättern Ihres Sterns erfreuen. Woran erkennen Sie einen original Südtiroler »Stearn«? Nur Weihnachtssterne mit der »Stearn«-Stecketikette sind echte Südtiroler Weihnachtssterne. Fragen Sie nach dem Südtiroler »Stearn« bei Ihrem Gärtner, Fachmarkt-Verkäufer oder beim Floristen in Ihrer Nähe.

Achten Sie auf das »Stearn«-Gütesiegel
Wie bringe ich den Weihnachtsstern sicher nach Hause?
Wie bringe ich den Weihnachtsstern sicher nach Hause?


Der Weihnachtsstern ist kälteempfindlich. Die Transportzeit sollte so kurz wie möglich sein. Lassen Sie den Weihnachtsstern sorgfältig verpacken, dass Triebe nicht geknickt werden und vor Kälte geschützt sind.